Get Adobe Flash Player


Zecken & Flöhe führen bei Hund & Katz zu Hautirritationen, Flohbissallergien und Infektionen durch das Kratzen und Beißen.



Zecken sind bekannt als gefährliche Krankheitsüberträger und lauern von Februar bis November auf den Spitzen der Grashalme auf Ihre Opfer.


Gefährliche Ansteckungsgefahr: Borrelliose, FSME, Babesiose, Anaplasmose

 

Die Übertragung der gefährlichen Krankheitserreger beginnt nicht sofort nach dem Festsetzen der Zecke, sondern erreicht das Maximum nach ca. 48 Stunden bei der sogenannten „schnellen Saugphase“.






Wichtig zu wissen:

Flöhe und Zecken können bis zu 48 Stunden nach der Anwendung auf dem Tier verbleiben, sind aber bereits schwer geschädigt und das Risiko einer Krankheitsübertragung ist minimiert. Das maximale Risiko einer Krankheitsübertragung wird erst nach 48 Stunden erreicht.




DruckansichtSeite druckenZum Seitenanfang